Hier finden Sie unsere schulspezifischen Angebote im Überblick!

Mittlere Schulabschluss

Am Ende der 10. Klasse steht seit 2006 der Mittlere Schulabschluss.

Im Gegensatz zum früheren Realschulabschluss, der ja „nur“ das erfolgreiche Bestehen der 10. Klasse voraussetzte, sind die Hürden jetzt höher gelegt, denn die Schülerinnen und Schüler müssen noch zusätzliche Prüfungen absolvieren und auch bestehen. Diese Prüfungen erfolgen schriftlich in Mathematik, Deutsch und Englisch als auch mündlich in Englisch (erste Fremdsprache).

4. Prüfungskomponente:  Präsentationsprüfung in einem selbst gewählten Fach – Die Aufgaben der schriftlichen Prüfungen werden zentral vorgegeben, deshalb finden diese Prüfungen in ganz Berlin zu festgelegten Zeitpunkten statt. Die mündliche Englisch-Prüfung findet in der Regel in Partnergruppen statt, hier werden Aufgabenarten und Bewertungskriterien zentral vorgegeben, den Rest planen die Schulen.

Die Präsentationsprüfung (auch Prüfung in besonderer Form genannt) wird normalerweise in Gruppen mit 2 bis 4 Schülern absolviert. Diese wählen sich ein Fach aus (zur Auswahl stehen Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde, Physik, Chemie, Biologie, Musik, Kunst, Arbeitslehre und alle Wahlpflichtfächer) und stimmen mit ihrem Fachlehrer ein Thema ab. Zur Bearbeitung haben die Schüler mindestens 6 Wochen Zeit, danach erfolgt die Präsentation des Themas vor einer Prüfungskommission. Die dabei verwendeten Medien decken eine hohe Bandbreite ab: vom klassischen Plakat über Overhead-Folien bis hin zu selbst gestalteten Videos und PC-gesteuerten Präsentationen war auch in diesem Jahr wieder alles vertreten. Ein besonderes Highlight im Fach Erdkunde in diesem Jahr war die Präsentation landestypischer Speisen und Getränke.

Das Bestehen des Mittleren Schulabschlusses setzt sowohl das Bestehen des 10. Jahrgangs als auch  das Bestehen der Prüfungen voraus.